Junge Menschen aus unterschiedlichen Kulturen vor einem Whiteboard

Unser Fazit: Kulturelle Vielfalt ist gut für Unternehmen – und die ganze Gesellschaft

Begrüßt Deutschland kulturelle Vielfalt? Oder dominiert das Gefühl der Bedrohung? Und lässt sich wirklich behaupten, dass Diversität gut ist, zum Beispiel für die Innovationsfähigkeit der Wirtschaft? Mit dem  Reinhard Mohn Preis 2018 Vielfalt leben – Gesellschaft gestalten hat die Bertelsmann Stiftung gezeigt: kulturelle Vielfalt kann eine Chance sein, wenn man ihr offen begegnet, das Zusammenleben aktiv gestaltet und Teilhabechancen bietet. Die Preisvergabe an den ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck wurde begleitet durch eine Reihe von Studien, die vorbildliche Beispiele für ein gelingendes Miteinander aufzeigen und unterschiedliche Aspekte von kultureller Vielfalt sowie ihre Wirkungen in der Gesellschaft beleuchtet haben. Unter anderem haben wir untersucht, welche Rolle die Vielfalt in Unternehmen für Innovationen spielt.

 

Vielfalt ist Normalität …

Vielfalt gehört zu Deutschland. Die Anwerbung der „Gastarbeiter“ ab den 1960er Jahren hat den Boom der deutschen Nachkriegswirtschaft aufrechterhalten. Der gemeinsame Markt innerhalb der EU ermöglichte, dass Deutsche in Europa und Europäer in Deutschland ohne Hindernisse einer Tätigkeit nachgehen können.

… und eine Aufgabe

Doch obwohl die Gesellschaft heute bereits außergewöhnlich offen, durchlässig und vielfältig ist, wird das Management von Diversität stiefmütterlich behandelt. Das Zusammenleben in Vielfalt ist eine Aufgabe, die jedoch aktiv gestaltet werden muss. Vom Fußballverein über die Kommunen bis hin zu den Unternehmen. Die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen zeigen: Vielfalt ist kein Selbstläufer. Jeder ist aufgefordert sich die Frage zu stellen, wie der Umgang mit Vielfalt gelingend gestaltet werden kann, um die damit verbundenen Potenziale und Chancen zu nutzen.

 

Wie gehen Unternehmen in Deutschland heute mit Vielfalt um?

Eine aktuelle Studie von Ernst & Young in Zusammenarbeit mit der Charta der Vielfalt hat festgestellt, dass zwei Drittel aller Unternehmen noch nichts unternommen haben, um die Potentiale von Vielfalt zu nutzen. Angesichts eines lautstark beklagten Fachkräftemangels und einer bis weit in den Mittelstand reichenden Internationalisierung der Absatzmärkte und Produktionsstandorte ist das ein ernüchterndes Ergebnis. Wir haben hierzu mit Gräfin Aletta von Hardenberg, Geschäftsführerin des Vereins Charta der Vielfalt, einer Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen, gesprochen. Im Video sagt sie:

„Ich glaube, das liegt daran, dass wir Menschen unbewusste Vorurteile und erst einmal Angst und Respekt vor Unterschiedlichkeit haben“, sagt Aletta von Hardenberg von der Initiative „Charta der Vielfalt“.

 

 

Nur wenn es gelingt, Vielfalt in Unternehmen in den nächsten Jahren erfolgreich zu gestalten, wird es möglich sein, den aktuellen Status quo der guten wirtschaftlichen Lage beizubehalten. Denn mehr Vielfalt im Unternehmen ist mit zahlreichen Chancen und Vorteilen verbunden.

 

Was Vielfalt Unternehmen bringt…

Dass es sich lohnt auch im Unternehmen offen um Fragen der Vielfalt zu ringen und sich aktiv damit auseinanderzusetzen, zeigt unsere Studie „Faktor Vielfalt“. Ein erfolgreiches Zusammenleben und -arbeiten in Vielfalt stärkt nicht nur den Zusammenhalt in der Gesellschaft, sondern wirkt sich auch auf die Innovationsfähigkeit in Unternehmen aus. Die Mehrzahl aller vorhandenen Forschungsarbeiten zum Thema weist auf einen moderaten positiven Zusammenhang zwischen kultureller Vielfalt und Innovation hin. Und einige Studien belegen, dass der Zusammenhang zwischen kultureller Vielfalt und Innovation stärker ist als für andere Vielfaltsindikatoren (z. B. Alter und Geschlecht). Das heißt, wer Vielfalt fördert, bekommt im Gegenzug neue Ideen und Sichtweisen. Genau das also, was in den meisten Unternehmen derzeit unter dem Stichwort der digitalen Transformation so sehr herbeigewünscht wird.

… und warum es unserer Meinung nach wert ist sich mit Vielfalt auseinanderzusetzen

Wir leben in unruhigen Zeiten. Oft ist nicht mehr einfach zu unterscheiden, was Fakten und Fiktionen sind. Häufig werden einfache Lösungen als Antworten auf komplexe Herausforderungen propagiert. Und zugleich werden dabei manchmal Ängste und Sorgen, auch vor Vielfalt, nicht ernst genommen – aber auch unbegründet Ängste geschürt.

Deshalb sagen wir:

Vielfalt ist Chance und Herausforderung zugleich.

Klar ist: Vielfalt kann anstrengend sein. Eine andere Sprache, eine fremde Kultur und verschiedene Traditionen bieten nicht nur Einsichten und haben das Potential für Innovationen, sondern natürlich auch für Missverständnisse, Konflikte und Unruhe.

Doch die Chancen überwiegen die Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft in einer alternden Bevölkerung bei weitem. Nur gemeinsam, in einer vielfältigen Gesellschaft, werden wir die Herausforderungen eines globalen Wettbewerbes und der modernen Wissensgesellschaft meistern können. Zum Wohle aller.

Hier finden Sie

die komplette Studie Faktor Vielfalt: Die Rolle kultureller Vielfalt für Innovationen in Deutschland,

unser Factsheet Kulturelle Vielfalt und Innovation: Das sagen Fach- und Führungskräfte in Deutschland

sowie weitere Informationen zum Thema.

 

 

 



Kommentar verfassen